Ute-Christiane Hauenschild

Fasten ist der stärkste Appell an die natürlichen Selbstheilungskräfte des Menschen,

sowohl leiblich wie seelisch gesehen. Dr. Heinz Fahrner

 
Schriftgröße einstellen:   standard  |  groß  |  größer
Link verschicken   Drucken
 

Heilfasten bei mir

Die Methode, die ich anwende, basiert auf der Buchinger-Methode, ergänzt durch individuell angepasste Kräuter- und Gewürzmischungen, Anwendung aus der Phytotherapie und Massagen.

 

Der Erfolg einer Fastenkur hängt sehr von der Qualität der Vor- und Nachbereitung der Fastenphase ab. Denn zum Fasten gehört unbedingt das Bewusstsein, und zum Bewusstsein gehört Wissen und Vorstellungskraft. Durch eine gezielte Anamnese stelle ich mich auf den oder die TeilnehmerIn ein und kann ihn oder sie so intensiv mental auf die Fastenphase vorbereiten. Anhand von zahlreichen Informationen über das Fasten und die Beantwortung von Fragen können noch bestehende Vorbehalte und / oder Ängste ausgeräumt werden und das entsprechende Bewusstsein geschaffen werden.

 

Ebenso wichtig wie eine gute Einstimmung auf das Fasten ist die Vorbereitung auf die Zeit nach dem Fasten. Die gute Wirkung des Fastens kann durch einen zu schnellen Übergang zur “normalen” Ernährung zum großen Teil verpuffen, dann waren alle Anstrengungen (fast) umsonst. Diesen Fehler machen viele Fastende. Von Natur aus ist der Mensch so angelegt, nach dem Fasten möglichst schnell die Kaloriendefizite wieder auszugleichen. Das ist an sich kein Problem bei gesunden, sich vollwertig ernährenden Menschen. Wer jedoch durch die Fastenkur etwas Gewicht verlieren möchte, sie als Initialzündung für den Einstieg in eine gesündere Lebenshaltung nutzen will oder wer beabsichtigt, ein Leiden auch über die Fastenphase hinaus auszuheilen, muss es langsam angehen und vor allem planvoll. Dabei helfe ich und begleite Sie gerne noch ein Stück auf ihrem Weg.